Vom Anfänger zum Biker-Profi

Hallo zusammen, nachfolgend möchte ich meine ersten Erfahrungen mit dem kürzlich erworben Husqvarna HC8 2020 teilen.

Nachdem ich seit meiner Kindheit ein Mountainbike besitze, meistens aber meinen inneren Schweinehund nicht überwinden konnte um mich tatsächlich aufs Rad zu schwingen, hat sich mit dem E-Bike viel verändert. Seit nun mehr 4 Wochen besitze ich das High-End E-MTB, mit welchem ich anfänglich noch kleinere Runden am Wochenende und nach Feierabend gedreht bin. Mittlerweile wird aber auch schwereres Geländer immer mehr erprobt und ich bin uneingeschränkt begeistert, welche Möglichkeiten das Husqvarna bietet. Je unwegsamer und matschiger das Gelände wird, desto größer wird der Spaßfaktor.

Aber nicht nur raues Gelände ist für das HC8 kein Problem, auch Sprünge sind ein leichtes. Dank des großen Federweges werden auch technische Anfängerfehler vom Rad einfach weggesteckt. Nach ca. 300km Fahrstrecke mit über 5000 Höhenmeter, dutzenden kleineren Sprüngen und zum Teil technisch sehr anspruchsvollem Terrain ermöglicht das Fahrrad einen schnellen Lernfortschritt. Nicht zuletzt trägt aber auch das Fahren mit geübten Bikern einen großen Teil dazu bei, die anfänglichen Technikfehler schnell hinter sich zu lassen.

Vor allem an Tagen im Bikepark kann man die Technik schnell erlernen. Nicht nur das üben von Sprüngen ist hier möglich, auch technisches bergauf fahren, das Umfahren von Hindernissen, enge Kurvenfahrten oder steile Abfahrten können hier ausprobiert werden. Das macht nicht nur Spaß, sondern bringt auch viel. So kann man sich dadurch auch an Radtouren mit schweren Terrain herantasten ohne Angst haben zu müssen, seine Grenzen zu überschreiten.

Aber nicht nur das Fahren steht im Vordergrund, auch die Pflege ist ein wichtiger Teil beim Biken. Dank der guten Beratung ist aber auch das schnell verstanden gewesen, sodass das Bike auch langfristig in einem guten Zustand bleibt und keinen Fahrspaß Einbußen muss. Trotz des hohen Anschaffungspreises eines E-MTBs bin ich immer noch absolut überzeugt und habe den Kauf bei Piehler keineswegs bereut.

Zuletzt möchte ich noch ein paar Eindrücke von meinen ersten Wochen auf dem neuen E-MTB teilen. Das schönste am Biken ist nämlich nicht nur, dass ich ein schönes neues Hobby für mich entdeckt habe, sondern es darüber hinaus mit meinem bestehenden Hobby der Fotografie verbinden konnte.

Thomas Klein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel